Willkommen beim TC Blau-Weiß Gaggenau

Sie befinden sich auf: Aktuelles

    4. Spielwoche

    Damen 30 und Damen 60 auf Titelkurs

     

    Am vergangenen Sonntag spielten die Damen 30 des TC Blau Weiß Gaggenau gegen den TC Konstanz. Konstanz hatte bisher ebenfalls alles gewonnen und war daher einer der schwersten Gegner. Die Gaggenauerinnen konnten jedoch bereits nach den Einzeln eine 4:2 Führung verbuchen. Wichtig war also mindestens noch ein Doppel zu gewinnen. Die Aufstellung sah daher wie folgt aus. Wilk / Wilk, Taaks / Schnepf, Bogner/ Koh-Stenzer. Dies war wohl die richtige Entscheidung, da hierdurch alle 3 Doppel gewonnen werden konnten und somit ein 7:2 Sieg auf das Konto der Damen 30 ging. Somit sind sie nach 4 Spielen ungeschlagen Tabellenführer der Südwest Liga, der zweithöchsten Spieklasse dieser Altersklasse. Das nächste Spiel ist erst nach den Ferien am 25.6. zu Hause gegen Kirchzarten. Spielbeginn wie immer um 11 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen.

    Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten die Damen 60 des TC BW Gaggenau in der 2. Regionalliga auf eigener Anlage ihre Siegesserie fortsetzen. Ursula Czaja, Petra Howard und Anita Kretzler gewannen ihre Einzel, nur Brigitte Putzing unterlag knapp im Matchtiebreak. Im Doppel konnte dann Rita Müller nach kurzer Verletzungspause ihre Doppelstärke wieder einbringen. Zusammen mit Brigitte Putzing erzielte sie im Einser Doppel den entscheidenden 4. Punkt zum 4:2 Endstand. Die Herren 50 empfingen in der Oberliga stark aufspielende Karlsruher vom TC GW. Nach nur einem Einzelsieg durch Nicolas Götz (10:1 im Matchtiebreak), einer sehr knappen Niederlage von Dirk Schneider (11:13 im Matchtiebreak) und weiteren Mißerfolgen war der Spieltag nach den Einzeln gelaufen. Dennoch mobilisierte die Mannschaft ihre Kräfte und landete immerhin noch einen Matchpunkt im Doppel (Luis Weiler/Nicolas Götz).

    Zum Seitenanfang

    3. Spielwoche

     

    Damen 30 und Damen 60 des TC Blau Weiß Gaggenau auf Erfolgskurs

     

    Einen souveränen Sieg gegen die TA SV Bühl konnten die Damen 30 am vergangenen Sonntag in Regionalliga Süd-West erspielen. Nach den Einzeln stand es bereits 5:1 für Gaggenau. Lediglich ein Einzel musste knapp im Matchtiebreak abgegeben werden. Die darauf folgenden Doppel konnten dann alle deutlich gewonnen werden, was zum Endstand von 8:1 führte. Für Gaggenau spielten: Claudine Wilk, Isabelle Wilk, Christine Bogner, Silke Taaks, Simone Schnepf und Astrid Koh-Stenzer. Am kommenden Sonntag erwartet die Gaggenauerinnen ein schwerer Gegner, der TC Konstanz.

     

    Auch ihr drittes Medenspiel gewannen die Damen 60 des TC BW Gaggenau in der 2. Regionalliga. Gegen den TEV R.W. Fellbach siegten Ursula Czaja und Anita Kretzler glatt in 2 Sätzen. Brigitte Putzing punktete nach umkämpften Spiel im Matchtiebreak, während Uschi Lämmel, die zum ersten Mal in dieser Mannschaft zum Einsatz kam, ihr Spiel im Matchtiebreak verlor. Somit ging es mit einem 3:1 Zwischenstand in die anschließenden Doppel. Leider unterlag die Paarung Kretzler/Lämmel, während demgegenüber das Doppel Czaja/Putzing den entscheidenden vierten Punkt holte. Mit diesem sehr erfreulichen 4:2 Sieg bleibt die Mannschaft weiterhin Tabellenführer.

     

    Die Herren 50 waren bei ihrem dritten Spiel in der Oberliga gegen den TC Kurpfalz St. Ilgen chancenlos. Nach nur einem Einzelsieg durch F. Bierbrauer konnte immerhin das Duo U.Luft/ F. Bierbrauer einen Matchpunkt erzielen. Am Ende mußte man eine 2:7 Niederlage verbuchen.

    Zum Seitenanfang

    2. Spielwoche

     

    Zweiter Sieg für die Damen 30 und Damen 60 des TC Blau Weiß Gaggenau in der Südwest-Liga

     

    Bei ihrem ersten Auswärtsspiel gegen den letztjährigen Gruppenzweiten, dem TC Herrenberg, konnten die Damen 30-1 einen sehr knappen 5:4-Sieg in der Südwest-Liga erreichen. Da es nach den Einzeln 3:3 stand, mussten noch zwei Doppel gewonnen werden. Das Einserdoppel Wilk/Wilk gewann mit 6:1 und 6:1 deutlich, während das Doppel Bogner/Schnepf unterlag. Nun kam es auf das dritte Doppel Taaks/Koh-Stenzer an. Der erste Satz wurde mit 4:6 verloren. Im zweiten Satz kamen die Gaggenauerinnen besser ins Spiel. Beim Stand von 3:4 im zweiten Satz musste wegen Regen abgebrochen und in der Halle weitergespielt werden. Hier kam die Wende. Die Gaggenauerinnen konnten den Satz im Tiebreak gewinnen und den folgenden Matchtiebreak ebenfalls. Damit war dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Sieg perfekt. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag ab 11 Uhr zuhause gegen den TA SV Bühl statt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

    Bei ihrem 1. Heimspiel der Saison konnten die Damen 60 in der 2. Regionalliga einen beeindruckenden 6:0 Erfolg erspielen. Ursula Czaja und Brigitte Putzing an Position 1 und 2 gewannen ihre Einzel souverän, während an Position 3 und 4 Petra Howard und Renata Groell erst nach hart umkämpften Sätzen ihre Einzel im Matchtiebreak knapp für sich entschieden. Mit einem 4:0 nach den Einzeln konnte man beruhigt in die Doppel gehen. Am Ende gelang ein toller 6:0 Sieg gegen TC Forchheim.

    Die Herren 50 unterlagen in der Oberliga in ihrem zweiten Saisonspiel gegen den TC Schriesheim mit 2:7. Da zwei Einzel im Matchtiebreak verloren wurden, gibt das Ergebnis nicht den Spielverlauf wider. Die Punkte für Gaggenau holten L.Weiler im Einzel und U.Müller/U.Luft im Doppel.

    Zum Seitenanfang

    1. Spielwoche

     

    Erfolgreicher Start für den TC Blau Weiß Gaggenau in die Verbandsrunde

    Drei Mannschaften gewinnen ihr Auftaktspiel

    Die Damen 30 des TC BW Gaggenau konnten ihr erstes Spiel in der Südwest Liga mit 8:1 gewinnen. Gegen den TC Schönberg musste lediglich ein Spiel im Match-Tie-Break abgegeben werden. Weitere 4 Match-Tie-Breaks gingen an Gaggenau. Alles in allem können die Damen 30 mehr als zufrieden sein mit ihrem Saisonbeginn. Bereits nächsten Sonntag geht es auswärts gegen den TC Herrenberg weiter.

    Mit einem wichtigen 6:3-Sieg starteten die Oberliga-Herren 50 gegen die Gäste vom TC Grötzingen in die Saison. Sein Debüt bei den 50ern gab Dirk Schneider und sorgte mit seinem Einzelsieg für einen wichtigen Punkt. Die weiteren Siege zur 4:2 – Führung in den Einzeln erzielten jeweils in 2 Sätzen Uwe Müller, Luis Weiler und Nicolas Götz. Ihren Gegnern beugen mussten sich U. Luft und M. Mundt. Den fehlenden Punkt in den Doppeln erspielten dann U. Müller & U. Luft souverän mit 6:2, 6:1, einen weiterer Sieg gelang M. Mundt & N. Götz, gegen das stärkste Doppel der Gegner hatten D. Schneider & K. Kahl das Nachsehen. Dieser Sieg ist besonders wichtig, da in den nächsten Wochen noch schwere Aufgaben auf die Mannschaft warten.

    Die 4-er Damenmannschaft 60, die in dieser Saison erstmals in ihrer neuen Altersklasse spielt, startete in der 2. Regionalliga erfolgreich mit einem 5:1 Auswärtssieg gegen den TC RW Bad Mergentheim. Während Rita Müller ihr Match verletzungsbedingt aufgeben musste, gewannen Brigitte Putzing, Anita Kretzler und Renate Groell ihre Einzel souverän, so dass das Team mit einem beruhigenden 3:1 Vorsprung in die beiden Doppel gehen konnte. Hier dominierten die Gaggenauer Paarungen ihre Gegnerinnen jeweils klar in zwei Sätzen, womit der in dieser Höhe nicht erwartete Erfolg von 5:1 feststand.

    Zum Seitenanfang

    Saisoneröffnung

     

    Traditionelle Saisoneröffnung beim TC Blau-Weiß Gaggenau am 1. Mai

     

    Für den 1. Vorsitzenden Bernd Lämmel war die diesjährige Saisoneröffnung eine besondere, weil er letzmals in Amt und Würden die Clubmitglieder zum Saisonstart begrüßte. Lämmel wird sein Amt nach achtjähriger Tätigkeit an vorderster Stelle im nächsten Jahr zur Verfügung stellen und die Geschicke des Vereins bis dahin in gewohnt engagierter und kreativer Weise lenken.

     

     

    Bei der traditionell am 1. Mai stattfindenden Eröffnungsveranstaltung des TC Blau-Weiß Gaggenau betonte Lämmel seine emotionale Verbundenheit mit dem Club als ein Ort des Sports und der Gemeinschaft. Das Vereinsleben mit schönen Impressionen und einem Ausblick auf 2017 sei wie bisher im Clubmagazin „Only Tennis“ illustriert, das unter Federführung des Vorsitzenden in seiner achten Auflage erscheint und durch Beiträge der Mannschaften, durch die Öffentlichkeitsarbeit von Ellen Göller insbesondere, möglich wurde. Lobende Worte gab es für die Mitglieder, die bei den Arbeitseinsätzen die Clubanlage instand gesetzt hatten, und für das Red- & greenkeeperteam um Sigmund Sänger für seinen unermüdlichen Einsatz. Dank der Tennis Taverne von Klaus Werner Pfeiffer sei der Verein auch gastronomisch bestens versorgt. Seinen Vorstandskollegen und Vorstandskolleginnen dankte er für die gute Zusammenarbeit. Der Club sei gerüstet für die zahlreichen Veranstaltungen und sportlichen Ereignisse, welche die „schönste Anlage Süddeutschlands“ am Selbacher Weg mit Leben füllen werden, allen voran die im Mai startende Medenrunde der Mannschaften. Im August wird das überregional an Bedeutung gewonnene Leistungsklassenturnier um den Murgtal-Cup zum sechsten Mal ausgetragen, bei dem es auch eine Jugendkonkurrenz geben wird, bereits im Juni der erste Ladies Only Cup. Ein besonderes Anliegen des Clubs war und sei die Förderung der Jugend, so der 1. Vorsitzende in seiner Rede. Hier hob er die Arbeit des Jugendteams und der Clubtrainerin Claudine Wilk hervor, die den Nachwuchs betreuten. Den besonderen Stellenwert der Jugend zeige auch das Jugendkonzept, das der Vorstand mit Clubtrainerin Claudine Wilk aus der Taufe gehoben haben. Neben der intensiven Förderung der sportlichen Fähigkeiten ist für dieses Jahr die Errichtung eines Jugendclubhauses geplant, das die Jugendlichen eigenverantwortlich und gemeinschaftlich gestalten können.

     

    Allen Mitgliedern wünschte Lämmel abschließend eine schöne Saison getreu nach dem Motto „Lache und Gewinne“ und lud zum geselligen Ausklang bei Frischgetränken und Brezeln ein.

    Zum Seitenanfang

    Murgtal Cup

     

    Der Murgtal-Cup findet dieses Jahr vom 24.08.-27.08. statt. (Meldeschluss: 19.08.2017 / 19.00 Uhr)

     

    Ausgetragen werden:

    Damen Einzel LK 5-23

    Damen 30 Einzel LK 5-23

    Damen 40 Einzel LK 5-20

     

    Herren Einzel LK 4-12

    Herren Einzel LK 12-23

    Herren 30 Einzel LK 5-20

    Herren 40 Einzel LK 5-23

    Herren 50 Einzel LK 5-20

    Herren 55 Einzel LK 5-20

    Herren 60 Einzel LK 5-20

     

    Und erstmals auch im Jugendbereich die Konkurenzen:

    U9 weiblich

    U9 männlich

    U12 weiblich

    U12 männlich

    U14 weiblich

    U14 männlich

    U16 weiblich

    U16 männlich

     

    Nähere Informationen gibt es hier...

     

    Zum Seitenanfang